Ortsverband

Unterkunft:

Fahrzeughalle:

Der Ortsverband Hamburg-Altona wurde am 16.08.1952 gegründet und war zunächst im Stadtteil Hamburg-Ottensen auf einem Dachboden untergebracht. Kurze Zeit später zog der Ortsverband in einen Kasernenbau aus der wilhelminischen Zeit in die Notkestr. 5, 22607 Hamburg, um.

Fast 60 Jahre später, im Jahr 2011, bekam der Ortsverband eine neue Unterkunft. Seit dem 10.09.2011 ist die Fangdieckstraße 50, 22547 Hamburg die neue Heimat zahlreicher ehrenamtlicher Helfer.

Der OV hat insgesamt 284 Führung- und Einsatzkräfte, davon 27 Frauen. Ständig einsatzbereit sind 97 Helfer. 166 Einsatzkräfte sind Reserve- und Althelfer, die bei größeren Lagen aktiviert werden können. Hierunter sind viele Spezialisten, die zwar nicht mehr für die regelmäßigen Dienste wohl aber für bestimmte Projekte zur Verfügung stehen.

Der OV hat eine Jugendgruppe mit insgesamt 10 Jugendlichen.

Einsatzeinheiten:

2 Technische Züge mit 4 Fachgruppen.

– Fachgruppe Brückenbau

– Fachgruppe Infrastruktur

– Fachgruppe Räumen

– Fachgruppe Sprengen

Als Besonderheit hat der OV eine Modellbaugruppe, die ihre Exponate auf verschiedenen Ausstellungen und Veranstaltungen präsentiert.

Insgesamt verfügt der OV über 30 Fahrzeuge unterschiedlichster Art und über 2 Boote der ehemaligen Grenztruppen der DDR. Diese Boote gehören der THW-Helfervereinigung und werden in Hamburg zu Sicherungsaufgaben (z.B. bei Regatten oder Hafengeburtstag) offiziell mit eingebunden.Die FG Brückenbau hat Zugriff auf eine D-Brücke der Freien und Hansestadt Hamburg, die in Hamburg-Sinstorf eingelagert ist.

0 views