Gemeinschaftsausbildung der Fachgruppen Räumen OV Lübeck und OV HH-Altona

Der richtige Umgang mit den Großgeräten ist insbesondere dann eine heikle Sache, wenn mehrere Ortsverbände im Einsatz zusammenarbeiten müssen. Auch wenn auf den ersten Blick die Geräte gleich aussehen, so gibt es doch unter Umständen einige wesentliche Eigenschaften, in denen sie sich unterscheiden. Gemeinsame Ausbildung ist deshalb unverzichtbar.Am vergangenen Samstag haben die Fachgruppen Räumen der Ortsverbände Lübeck und Hamburg-Altona den gemeinsamen Einsatz der Bergungsräumgeräte trainiert.

Aufgabenstellung: Abriss eines Bunkereingangs aus dem Zweiten Weltkrieg.

Der Radlader der FGr R aus Lübeck verfügt über kein Anbaugerät mit Aufbruchhammer. Im Ernstfall müssen die Kameraden aus Lübeck, sofern dieses Gerät benötigt wird, mit einem anderen Ortsverband zusammenarbeiten und im Zweifel sogar das fremde Bergungsräumgerät bedienen können. Dieses gegenseitige Vertrauen, auch in die eigenen Fähigkeiten, wurde deshalb geübt, bis der Bunkereingang vollständig abgetragen war.

Das alles reibungslos geklappt hat, ist keine Überraschung – Wir sind einfach gut. Und gemeinsam noch besser!

483 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.