Die Neuen sind da

Neues Fahrzeug für unsere Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung – das erste seiner Art im Landesverband Küste

Als leicht verfrühtes Ostergeschenk bekommt unser Ortsverband gleich drei neue Fahrzeuge.

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung bekommt ihr neues Einsatzfahrzeug. Dieses ersetzt den alten MKW, der als Übergangslösung noch bis vor kurzem zuverlässig seinen Dienst verrichtet hat. Dieser war vor ein paar Jahren als gebrauchtes Fahrzeug nach Hamburg-Altona gekommen und wird nun durch das für die Fachgruppe entwickelte Fahrzeug ersetzt.

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung freut sich über das neue Fahrzeug, um die speziellen Fähigkeiten im Bereich der Notversorgung und Notinstandsetzung oder die Unterstützung für alle Teileinheiten des THW anbieten zu können. Dies stellt unter anderem sicher, dass wir als Ortsverband in Einsatzsituationen über einen gewissen Zeitraum unabhängig arbeiten können.

Auf MKW folgt MzGW – Der neue Fahrzeugtyp ist das Herzstück der Fachgruppe Notinstandsetzung und Notversorgung (FGr N). Auf einem 18 t Fahrgestell befördert der MzGW die Helferinnen und Helfer sowie Ausstattung zur Einsatzstelle und dient der Erfüllung einer Kernaufgabe der noch jungen Fachgruppe N: Transportieren von Gütern auf Land.

Das neue 290PS starke Einsatzfahrzeug verfügt über ein automatisches Schaltgetriebe mit Standard-, Einsatz-, Gelände- und Rangiermodus. Der zuschaltbare Allradantrieb mit Differenzialsperren sorgt auch im unwegsamen Gelände für ein Vorankommen.

Eines sticht beim Anblick des neuen Fahrzeugtyps sofort ins Auge: Erstmals hat ein THW LKW sowohl einen Koffer- als auch Plane/Spriegel-Aufbau. Das Gerätefach ermöglicht einen schnellen Zugriff auf Technik, die an einer Einsatzstelle zügig benötigt wird, beispielweise Material zum Absichern oder Ausleuchten.

Auf der 3,75m langen Ladefläche können neun Europaletten oder Rollcontainer mit der Fachgruppenausstattung transportiert werden. Eine Ladebordwand sorgt für einfaches Be- und Entladen der Fracht.

MTW Fachgruppe – der Teamtransporter für die Fachgruppen Infrastruktur und Sprengen, beide starten gut gerüstet in die Zukunft

Die Fachgruppen Infrastruktur und Sprengen erhalten ebenfalls ein neues Einsatzfahrzeug. Beide Altfahrzeuge hätten einer weiteren Hauptuntersuchung nicht standgehalten und mussten dringend ersetzt werden.

Auf Basis des geländefähigen VW Transporters mit 4×4 Allrad und seiner 1,2 t Nutzlast wurde hier für die Fachgruppen ein Fahrzeug konzipiert, bei dem sowohl die reichhaltige Ausstattung untergebracht ist, als auch das Personal schnell zu seinen Einsatzstellen kommt. In der nächsten Entwicklungsstufe erhalten beide Gruppen dann noch einen Anhänger, der von diesen Fahrzeugen mitgeführt werden kann.

Mit dieser modernen Fahrzeugausstattung können wir zukünftig professionell und effizient Einsätze bearbeiten oder die Einsatzkräfte flexibel und schnell zu ihren Einsatzorten bringen und ganz nebenbei bieten die kleinen Transportbusse ausreichend Platz, um am Einsatzort eine erste Koordinationsstelle aufbauen zu können. 

Wir sind alle stolz und glücklich, dass wir für unseren Ortsverband diese neuen Fahrzeuge übernehmen konnten und wünschen allen Mitfahrenden allzeit gute und sichere Fahrt!

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.