Behördengrünkohl-Essen

Das „Behördengrünkohl-Essen“ beim THW in Hamburg-Altona ist eine Tradition, die wir auch in diesem Jahr mit vielen Freunden des Ortsverbandes gepflegt haben.
So ließen es sich auch 2018 zahlreiche Gäste nicht nehmen, trotz vieler Termine in der Vorweihnachtszeit, beim THW-Altona das Jahr besinnlich ausklingen zu lassen.

Mit Johannes Kahrs, Bundestagsabgeordneter und 1. Vorsitzender der THW–Helfervereinigung Hamburg, Matthias Wolff, dem THW Landessprecher Hamburgs sowie Vertretern der Hamburgischen Bürgerschaft erlebten wir einen stimmungsvollen Abend.

Nach einem leckeren Essen wurde der Abend für Gespräche zwischen Parteivertretern, Behördenmitarbeitern, der Polizei, Wasserschutzpolizei, Bundeswehr und Deichwacht sowie Unterstützern des THW bis spät in die Nacht genutzt. Anwesende Gäste waren unter anderem Arno Münster (Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft), Jan Fedkenhauer (Polizei Hamburg – Leiter des PK 26), Jan Heinsohn (Vorsitzender Freundeskreis Fregatte Hamburg), Armin Schaus (Führungsakademie der Bundeswehr) und Bastian Harms (Johanniter Unfallhilfe e.V.)

Unser besonderer Dank gilt Norbert Brandes, Leiter des Selgros Marktes in Altona, der den ausrichtenden Helferverein des THW Altona wieder großzügig mit allerlei Lebensmitteln und Getränken unterstützt hat.
Jahresrückblick: René Wilken, als neuer Ortsbeauftragter leitet er seit kurzem den Ortsverband, betrachtet im Jahresrückblick noch einmal die Ereignisse, an denen das THW HH-Altona beteiligt war. Einsätze, Übungen und Hilfeleistungen haben auch 2018 wieder ebenso viel persönlichen Einsatz aller Helfer gefordert wie Ausbildungen und die Teilnahme an vielen Veranstaltungen.
Auch die Jugendgruppe war vor Ort im Einsatz und half wieder wie in den Jahren zuvor beim Servieren, wofür sie von den Gästen mit viel Lob und einer dicken Spende für die Vereinskasse belohnt wurden.
Diesen rundum gelungenen Abend konnten wir natürlich nur dank unserer Küchen- und Tresen-Mannschaft, ihrem ausgesprochen leckeren Grünkohl und ihrer begeisterten Unterstützung genießen.

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.