Alters- und Ehrengruppe beim THW in Hamburg-Altona reaktiviert

Die Mitglieder der Alters- und Ehrengruppe des THW-Ortsverbandes Hamburg-Altona trafen sich zusammen mit den heute aktiven Einsatzkräften, um sich künftig wieder aktiver einzubringen bzw. sich gegenseitig zu unterstützen.

Nach einer ersten Begrüßung der Alters- und Ehrengruppe durch den Fachberater Thomas Franke und unseren Vorsitzenden der Helfervereinigung Erk Völschau, stellte der Ortsbeauftragte René Wilken einen Ausblick auf zukünftige Aktivitäten vor.

Künftig kümmern sich Michael Mohns und Axel Sturm um die Mitglieder, unterstützt von allen Einsatzkräften des Ortsverbandes.

Bei regelmäßigen Zusammenkünften sollen neue Entwicklungen im Ortsverband, aber auch im THW allgemein angesprochen werden. Im Vordergrund wird der Erfahrungsaustausch zwischen Jung und Alt stehen, genauso wie die fachliche Unterstützung bei unterschiedlichen Projekten. Auch die Fahrzeuge und Gerätschaften sollen unter die Lupe genommen und das Wissen der Mitglieder der Alters- und Ehrengruppe für den gesamten Ortsverband genutzt werden.

Gemeinsame Aktivitäten wie die Teilnahme an der Jahresübung oder dem Ausbildungswochenende in Hanstedt bieten unseren ehemaligen THWlern, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr die Zeit hatten regelmäßig am Dienst teilzunehmen, die Möglichkeit, wieder Kontakt zu den jungen Kameraden zu knüpfen.

Wir freuen uns darauf, diesen Erfahrungsschatz zu haben!

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.