Stellenbörse

WIR SUCHEN PER SOFORT EINE EHRENAMTLICHE KRAFT ZUR UNTERSTÜTZUNG UNSERES KAMERADSCHAFTSTRESENS JEDEN FREITAG. Weitere Infos per Mail: info@thw-hamburg-altona.de

THW – unbezahlbarer Beitrag für die Gesellschaft
Das THW ist 1950 ins Leben gerufen und 1953 vom Bundesminister des Innern mit dem Status einer Bundesanstalt versehen worden. Als Katastrophenschutzorganisation des Bundes gehört das THW also zu den öffentlichen Einrichtungen, die zur Mitwirkung im erweiterten Katastrophenschutz verpflichtet sind.

In 665 Ortsverbänden engagieren sich bundesweit 76.000 Einsatzkräfte ehrenamtlich. Bei unterschiedlichen Schadenslagen wie Hochwasser oder Stromausfall kommen die THW-Ortsverbände mit modernster technischer Ausstattung zum Einsatz. Um THW-Helfer zu werden, erhalten die Ehrenamtlichen zunächst eine Basisausbildung in ihrem Ortsverband. Sie lernen den Umgang mit der technischen Ausstattung und bekommen Allgemeinwissen über den Katastrophenschutz vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung werden die Helfer den Fachgruppen zugewiesen und stehen für den Einsatz zur Verfügung.

Wie wird man eine THW-Einsatzkraft ?

Der Ortsverband Hamburg-Altona hat derzeit eine Stärke von 250 Helfer und Helferin.  Davon sind ca. 110 Einsatzkräfte in den Einheiten aktiv und ca. 15 Junghelfer in der Jugendgruppe engagiert.

Der Rest sind Reserve- bzw. Althelfer.

Wir verfügen über zwei technische Züge und vier Fachgruppen mit gut ausgebildetem Personal und sehr spezieller Technik.

Wir suchen laufend  neue, interessierte Leute, die sich ehrenamtlich im Katastrophenschutz engagieren möchten.

Was sollte man dazu mitbringen ?

Es gehört nicht viel dazu anderen Menschen zu helfen. Man muss es eigentlich nur wollen. Prinzipiell kann jeder Bürger ehrenamtlich beim THW mitwirken. Als Interessent sollten Sie sich vorher über den Dienstbetrieb des nächstgelegensten Ortsverbandes informieren und – wenn Ihr Entschluss feststeht – einen Aufnahmeantrag stellen.

Wird dem Antrag durch den Ortsverband statt gegeben, sind Sie fortan, auf unbestimmte Zeit, THW-Helfer.

Hierzu sind einige weitere formale Voraussetzungen zu berücksichtigen:

  • Status „aktiver Helfer“
  • Deutscher im Sinne des Art. 116 Grundgesetz (GG)
  • Alter des Helfers mind. 18
  • Es ist ein aktiver Helferplatz vorhanden
  • Ständiger Aufenthalt in Deutschland
  • Kein häufiger Ortswechsel auf Grund Ausbildung oder beruflicher Tätigkeit
  • Kein Beamter oder Arbeitnehmer der Bundeswehr
  • Kein hauptberuflicher Mitarbeiter im Zivil- oder Katastrophenschutz
  • Keine Vorstrafen

Um die Formalitäten zügig abwickeln zu können, sollten Sie als Interessent folgende Dokumente dabei haben:

  • zwei Passfotos neueren Datums (mit vollständigem Namen und Geburtsdatum auf der Rückseite)
  • einen gültigen Ausweis (Personalausweis oder Reisepass) Bei Berufstätigkeiten: Arbeitgeberdaten (genaue Adresse, Telefonnummer, Personalnummer falls vorhanden)

Sie möchten mehr wissen? Vereinbaren Sie einen Termin zu einem persönlichen Gespräch, bei dem Sie Details zum Dienstbetrieb erfahren und sich über die Möglichkeiten einer Mitwirkung informieren können.

Auch über Rechte und Pflichten als THW-Einsatzkraft würden Sie bei dieser Gelegenheit informiert werden.

0 views