Vattenfall Cyclassics 2012

Hamburg der 19. August 2012

An diesem Sonntag fand zum 17. Male das Weltcuprennen Vattenfall-Cyclassics in Hamburg statt.

Hamburg präsentierte sich bei herrlichen Sonnenschein und Temperaturen von über 30 Grad. Diese Temparaturen waren nicht nur für die Sportler sondern auch für die Einsatzkräfte eine Herausforderung. Sicherheitshalber wurden den Streckenposten jeweils 3 Liter Wasser mit in den Einsatz gegeben.

Ansonsten lief die Veranstaltung wie in den Vorjahren.

Die Besonderheit an der Vattenfall Cyclassics ist, dass nicht nur Profis am Start sind sondern sich auch viele Amateure auf das Rad schwingen um mehr oder weniger professionell die 155 km-, 100 km- oder die 55 km-Strecke zu absolvieren.

Das THW Hamburg-Altona übernimmt bei diesem Rennen die Streckensicherung am Waseberg, im Treppenviertel von Blankenese sowie die Reeperbahn. Insgesamt mussten 60 Streckenposten besetzt werden um die Sicherheit des Rennens zu gewährleisten. Dies bedeutet, dass eine gewisse Logistik im Hintergrund mitspielt.

Angefangen hat dieser Morgen im Ortsverband um 04:30 Uhr mit der Küchencrew, die Frühstück für rund 75 Einsatzkräfte vorbereitete.

Um 05:30 Uhr gab es Frühstück. Da es den ganzen Tag an der Strecke keine Verpflegung gab, wurde das Frühstück gut angenommen.

Um 06:30 Uhr wurde vor der Unterkunft des Ortsverbandes angetreten. Hier wurden die tatsächliche Stärke der Mannschaften festgestellt und die Posten verteilt. Danach ging es direkt an die Rennstrecke. Besondere Vorkommnisse gab es, bis auf die Hitze, keine.

Gegen 17:00 Uhr erreichten alle Einsatzkräfte wieder den Ortsverband und ein langer Tag ging zu Ende.

Unterstützt wurde unser Ortsverband von unserem Patenschafts-OV Wismar.

Fotostrecke:

581 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.