Sprengausbildung beim THW Hamburg-Altona

Hamburg den 24. März 2012

Bereits am Freitag war die Fachgruppe Sprengen des Ortsverbandes Hamburg-Altona zum Truppenübungsplatz nach Putlos an der Ostsee aufgebrochen. Hier auf dem Sprengplatz der Bundeswehr kann man als Sprengfachmann Dinge ausprobieren, die in einer Großstadt wie Hamburg natürlich undenkbar wären. Grund genug auch befreundete Ortverbände und Organisationen sowie Sprengpersonal aus anderen Regionen einzuladen um an dieser überörtlichen Ausbildung mitzuwirken.

Am Samstag wurde es dann ernst. Auf dem Sprengplatz wurden verschiedene Versuchsreihen aufgebaut um so die unterschiedlichen Wirkungen von Sprengstoff auf Materialien zu testen und zu verfeinern.

Unter anderen wurden vom THW Holz-, Beton- und Stahlsprengungen durchgeführt sowie Hohlladungssprengungen ausprobiert.

Fotogalerie:

Holzsprengung:

Betonsprengung:

Stahlsprengen:

Fotos: A. Möller

719 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.