50. Jahrestag der Hamburger Sturmflut, ein Zeitzeuge berichtet

Hamburg den 10. März 2012

Dieter Buch, ehemaliger Ortsbeauftragter des Ortsverbandes Hamburg-Altona und seit über 50 Jahren hier im THW aktiv, war im Februar 1962 Zeitzeuge der großen Hamburger Sturmflut 1962.

Anlässlich des 50. Jahrestages hatte der NDR am 16.02. eine Radiosendung mit Zeitzeugen geplant und hierzu Dieter Buch aus Altona und Winfried Plate aus dem Ortsverband Hamburg-Nord eingeladen.

Das THW Hamburg-Altona war 1962 mit 15.000 Einsatzstunden bei dieser Flutkatastrophe mit diversen Einsatzkräften vor Ort um Menschenleben zu retten. Mit dabei war unserer Kamerad Dieter Buch. Er entschloss sich damals als Schüler bei der Bewältigung des Hochwassers mitzuhelfen und wurde prompt dem THW-Altona zugeordnet, welches zu diesem Zeitpunkt bereits aktiv im Einsatz war.

Der Ortsverband Altona hat in seiner historischen Sammlung noch alle Einsatztagebücher von damals aufbewahrt. Das war für Dieter Buch optimal um sich auf die Radioreportage vorzubereiten. Da somit die Erinnerungen als Zeitzeuge gut aufgefrischt waren, schlug Dieter Buch vor, zeitnah einen Vortrag im Ortsverband zu halten mit dem Thema „Die große Flut 1962“. Dieser Vorschlag wurde am heutigen Tag, nach der Ganztagsausbildung in die Tat umgesetzt.

Dieter Buch berichtete mit einer sehr genauen Gliederung von der Flut 1962 und auch vom Deich- und Küstenschutz von heute. Anschließend wurde ein Film gezeigt wo u.a. auch die Altonaer Helfer Horst Ehms und der leider schon verstorbene Helmut Arndt mitwirkten.

Die Veranstaltung war gut besucht.

Dieter Buch ist heute als Fachberater für das THW Hamburg-Altona tätig.

Foto: A. Möller

705 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.