Bergung einer Cessna durch das THW – ganz ohne Flugunfall

Dieser Einsatz bedurfte monatelanger Planung und Vorbereitung: Die Gewerbeschule für Fertigungs- und Flugzeugtechnik bat um die Bergung einer Cessna 414 aus dem Werkraum. Der Platz wurde benötigt, der jahrelang genutzte Flugzeugrumpf jedoch nicht mehr.

Der Kran der Fachgruppe Brückenbau (FGr BrB) konnte einmal mehr zeigen, wie extrem vielseitig dieses Spezial-Einsatzgerät nutzbar ist. Eingeengt durch die angrenzenden Gebäude, war es trotzdem möglich, den Kranausleger durch die verhältnismäßig kleine Tür über den Rumpf der Cessna im Werkraum zu bringen, die Last fachgerecht anzuschlagen und das Flugzeug mit viel Fingerspitzengefühl heraus zu holen.

Mit dem Flachanhänger der FGr BrB wurde der Ausbildungs-Flieger, ordnungsgemäß gesichert, abtransportiert.

Am vorherigen Wochenende fand zum bereits 42. Mal der Original Hanstedter Feuerwehrmarsch statt, zum 41. Mal mit Unterstützung des THW Hamburg-Altona. Wie immer stellt dabei unser Ortsverband die zwei „nassen“ Prüfungen für die Teilnehmer über den Köhlersee her. Auch in diesem Jahr nahm das THW Hamburg-Altona mit der Jugend und einer Gruppe der „aktiven“ Helfer am Feuerwehrmarsch teil.

244 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.