OB-Wahl im THW Ortsverband Hamburg-Altona

Gratulation an den alten und neuen OB Sven Eichner vom Vertreter des Landesverbandes, Jörg Behling

Der Ortsbeauftragte (kurz „OB“) führt den jeweiligen Ortsverband für die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk vor Ort. Im Rahmen einer Vorschlagswahl wird der OB von den Führungskräften des Ortsverbandes gewählt, um dann vom Landesbeauftragten für die Dauer von 5 Jahren berufen zu werden.

Seit einem Jahr führte Sven Eichner den Ortsverband Hamburg-Altona kommissarisch. Am vergangenen Montag stellte er sich dem OV zur Wahl, René Wilken bewarb sich ebenfalls um den angesehenen Posten.

20 stimmberechtigte Vertreter fanden sich unter der Wahlleitung des Helferssprechers zur Wahl ein, beobachtet und unterstützt vom Landessprecher für Hamburg Bernd Balzer, Jörg Behling vom Landesverband und Eva Olszewski vom Geschäftsführerbereich Hamburg.

Beide Kandidaten erhielten ausreichend Zeit, Ihre Ideen und Visionen für eine erfolgreiche Arbeit im OV für die kommenden Jahre darzulegen, bevor in geheimer Wahl abgestimmt wurde. Sven Eichner erhielt dabei 15 Stimmen der insgesamt 20 anwesenden Wahlberechtigten, René Wilken konnte 5 Stimmen auf sich vereinigen.

Da es sich um eine Vorschlagswahl handelt, bei der der OV mit seinem Votum den erfolgreichen Kandidaten dem Landesbeauftragten Dierk Hansen zur Berufung zum Ortsbeauftragten vorschlägt, bedarf es jetzt noch der Bestätigung der Wahl durch den LB. Bei der erfolgreichen Arbeit von Sven im vergangenen Jahr sicherlich nur eine Formalie.

Viel Erfolg für die nächsten 5 Jahre wünschen wir Sven Eichner!

Gratulation auch vom Landessprecher für Hamburg, Bernd Balzer

630 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.