Bau einer Seilbahn zur Rettung einer Person mit dem EGS

Die Aufgabenstellung: Es ist eine verletzte Person aus unzugänglichem Gelände an einem Hang zu retten. Zur Umsetzung dieser Übung wurde das „EGS“ (Einsatz Gerüst System) verwendet.

Das EGS ist ein äußerst vielfältig einsetzbares System aus mehreren Modulen. Mit Stellagen, Gerüstturm, Notstegen und vielem mehr bis zur Dekontaminationsstation für Fahrzeuge können unglaublich viele, einsatztaktisch sehr wertvolle, Lösungen aufgebaut werden.

Im Rahmen der Ganztagesausbildung wurde dieses Mal ein Gerüstturm aufgebaut, der die Basis für eine Seilbahn zur Rettung einer (oder auch mehrerer) verletzten Person(en) (im Übungsfall natürlich nur ein Dummy) bildete. Alle Hilfsmittel, so auch Schleifkorb, Mehrzweckzug („Greifzug“) und Kettenzug, sind gemäß StAN (Stärke und Ausstattungsnachweisung) auf den GKW (Gerätekraftwagen) verlastet. Lediglich das EGS musste im separaten Anhänger mitgeführt werden.

Vom einem trainierten Team kann der Gerüstturm in rund 20 Minuten aufgebaut werden.

Die Übung wurde fand im Hamburger Volkspark statt.

420 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.