Tag der offenen Tür: In HH-Altona immer einen Besuch wert!

Rrrummms! Mit einem dumpfen Knall und einer Säule aus Feuer und Rauch beginnt die gemeinsame Vorführung der beiden Technischen Züge des THW Hamburg-Altona am Tag der offenen Tür auf dem Gelände des Ortsverbandes. Nach einem simulierten Unfall auf dem Gelände einer Firma mit gefährlichen Gütern zeigten die Helfer, wie mit allen verfügbaren Mitteln den Verletzten kompetent geholfen wird…

Alle Fachgruppen präsentierten zum Tag der offenen Tür den mehreren Hundert interessierten Besuchern Ihre spezialisierten Fähigkeiten:

Die FGr Infrastruktur stellt im Erstfall die Versorgung mit Wasser und Elektrizität wieder her. Neben qualifizierten Kenntnissen zur Stromversorgung ist das THW auch für die Inbetriebnahme von Notbrunnen verantwortlich, wenn die Versorgung aus dem Netz von Hamburg Wasser gestört ist. Wir bauen die Entnahmestellen auf und sichern die regelmäßige Wartung der Notbrunnen in Altona.

Die FGr Räumen bot THW zum Anfassen: Neben der Beteiligung des Radladers (THW-Jargon: „Bergungsräumgerät“) an der beeindruckenden Vorführung durften auch die jüngsten Besucher mit der Fernbedienung den „Polygreifer“ in Aktion versetzen, hier ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Eine FGr Brückenbau baut nicht nur Notbrücken für Hamburgs Straßen, bei Hochwasser sichern Stege, gebaut aus dem äußerst variablen Einsatz-Gerüst-System („EGS“), den Anwohnern die Möglichkeit, wichtige Besorgungsgänge ohne nasse Füße zu unternehmen. Ein solchen Notsteg präsentierten die Spezialisten.

Ohne Bergungsgruppen funktioniert kein Technischer Zug des THW, so waren die Bergungsgruppen bei der spannenden Vorführung eng eingebunden.

Ein echter Höhepunkt waren aber die Helfer der FGr Sprengen: Neben der Aufgabe, bei entsprechenden Schadenslagen mit Explosivmitteln Zugänge für die nachfolgenden Einheiten zu schaffen, zeigten die Experten ihre zweite Aufgabe eindrucksvoll: Realistische Schadensdarstellungen bei organisationsübergreifenden Übungen aller Katastrophenschützer.

Um die Veranstaltung abzurunden, gab es neben einer sehr gut besuchten Kinderecke natürlich auch leckeres Essen und Getränke zu günstigen Preisen.

Wir danken allen Besuchern für ihr Interesse und freuen uns über neue Helfer und die positive Resonanz auf unser freiwilliges Engagement für Hamburg!

Inklusive kompetenter Moderation: Spannende Vorführung des THW HH-Altona

Organisation auch im Chaos: Jeder Helfer kennt seine Aufgabe

Rundfahrten im Oldtimer: Dieses Fahrzeug war schon in den 50er Jahren beim THW Altona im Einsatz

THW zum mitnehmen: Logo eingebrannt auf einer Holzscheibe

Gute Stimmung bei Gästen und Gastgebern

628 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.