Einsatz für die Räumgruppe: Feuer in einer Lagerhalle

Warten auf den Einsatz - Das Feuer zündet wieder durch

Am 08.12.2014 um 16:42 Uhr ergeht die Anforderung durch die Feuerwehr Hamburg über die Digitalen Einsatzmelder (DME) an die Räumgruppe: „Radlader 1 Vollalarm, Feuer 3 in der Süderstraße 185“. Die Lagerhalle eines Recyclingbetriebes brennt in voller Ausdehnung.

Die Feuerwehr Hamburg, mehrere Freiwillige Feuerwehren aus der Umgebung und das THW mit mehreren Ortsverbänden waren mit ca. 100 Einsatzkräften vor Ort, um den Brand zu bekämpfen. 3.000 Kubikmeter Elektroschrott standen in Flammen: Kühlschränke, Fernseher, Platinen usw. verbrannten unter tiefschwarzer Rauchentwicklung. Ständige Messungen der Feuerwehr ergaben allerdings keine bedenklichen Schadstoffkonzentrationen in der Luft.

Nachdem zunächst das Bergungsräumgerät kurzzeitig in der Halle eingesetzt werden konnte, war durch die starke Rauchentwicklung ein Einsatz im Gebäude schnell nicht mehr möglich. Gegen 20:30 zündete das Feuer  wieder voll durch, so dass den Einsatzkäften des THW nur eines übrig blieb: Warten!

Es galt zu prüfen, ob das Dach der Halle ein erneutes Befahren mit dem Radlader überhaupt möglich sein würde. Die Einsatzkräfte mussten sich auf eine lange Nacht einnstellen, die Löscharbeiten dauerten noch weit in den nächsten Tag an.

Unsere Helfer zogen die miteinander verschmolzenen Schrotteile unter Atemschutz mit dem Radlader auseinander, um ein Ablöschen zu ermöglichen. Erst gegen 9:00 Uhr des Folgetages war für das THW Hamburg-Altona der Einsatz beendet.

Die Ursache des Großfeuers blieb zunächst unklar und wird erst nach Ende der Löscharbeiten durch die Brandermittler der Polizei untersucht werden.

876 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.