Keine Partysause ohne ehrenamtliche Hilfskräfte! – Schlagermove in Hamburg, mit Johanniter und THW

In Hamburg ist (fast) jedes Wochenende eine Großveranstaltung. Sport- und Motorradevents, Hafengeburtstag, Kreuzfahrtschiffe, Konzerte, Party und viele weitere. Immer, wenn viele Menschen zusammen feiern, sind Hilfsorganisationen da, um dann zu helfen, wenn aus Spaß leider Ernst wird. So auch beim „Schlagermove“ am vergangenen Samstag, bei dem die Helfer von Johanniter Unfallhilfe und das THW Hamburg-Altona zusammen als Sanitätskräfte dem Party-Volk zur Seite standen.

Wenn Tausende zusammen feiern, passiert meist nur wenig, insbesondere bezogen auf die Anzahl der Besucher der Veranstaltung. Für die Betroffenen aber ist es wichtig, dass schnelle Hilfe nicht weit ist! Deshalb sind die Kräfte der Johanniter Unfallhilfe bei vielen Großveranstaltungen ehrenamtlich vor Ort, um schnelle Hilfe zu leisten.

Beim Schlagermove steht die friedliche Party im Vordergrund, aber wo eine halbe Million Menschen zusammen Spaß haben, braucht es einige Male öfter professionelle Erstversorgung. Am vergangenen Wochenende waren es etwa 350 Einsätze, bei denen rund um die Reeperbahn die beteiligten Hilfsorganisationen, zu denen auch Rotes Kreuz, Malteser und Arbeiter Samariter Bund gehörten, zur Ersthilfe gerufen wurden. 118 Personen mussten dabei in umliegende Krankenhäuser verbracht werden.

Unsere Helfer unterstützen am verganenen Wochenende die  Johanniter und nutzen dabei die Gelegenheit, selbst als Sanitätskräfte in Übung zu bleiben. Eine tolle Zusammenarbeit, die allen Beteiligten viel Spaß breitet hat.

Helfen macht Spaß! Aber in mitten Tausender knallbunter Schlagerfans ist das doch etwas besonderes!

Wir danken Maria Egleder von der JUH für die Fotos!

831 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.