Das THW hilft helfen: Der Mitternachtsbus der Diakonie

Hamburg, den 19. Februar 2014

Der Ortsverband HH-Altona des THW stiftete dem Mitternachtsbus der Diakonie eine ganze Wagenladung warmer Decken und Parkas.

Seit 1996 fahren ehrenamtliche Helfer mit dem „Mitternachtsbus“ täglich, an 365 Tagen im Jahr, zu den Schlafplätzen jener, die „auf Platte“ leben. Verteilt werden an obdachlose Menschen neben Brot und Brötchen und heißem Kaffee/Tee, Brühe und Kuchen auch warme Decken, Schlafsäcke, Kleidung und andere Dinge des täglichen Bedarfs. „Kein Mensch soll auf Hamburgs Straßen erfrieren“, so lautet der Leitsatz des Teams der Diakonie Hamburg, aber auch Gespräche zeigen jenen am Rande der Gesellschaft, dass sie nicht vergessen sind. Der Mitternachtsbus finanziert sich ausschließlich und zu 100% aus Spenden.

Auf Initiative unseres Kameraden Jan Burmester stiftete unser Ortsverband aus Altbeständen der ehemaligen THW-Kleiderkammer 40 Kartons an warmen Decken und Parkas.

Wir hoffen, unsere Spende macht die kalten Nächte in Hamburg für einige Menschen erträglicher.

489 views

Dieser Beitrag wurde unter Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.